10 kleine Schweine

Donnerstag, den 01. August 2019, haben wir zehn neue Ferkel bekommen. Die Ferkel sind eine Kreuzung der Duroc Schweine und der Pietrain Schweine.

Duroc Schweine sind ursprünglich aus den USA, sie werden als robust bezeichnet. Die Schweine sind gelassen und stressfreie Tiere, was sowohl für die Haltung als auch die Qualität des Fleisches hervorragende Eigenschaften sind. Die Durocs sind keine rosa Schweine, sondern haben eine braune bzw. rötliche Farbe. Sie können bis zu 300 kg (Eber bis zu 350 kg) schwer werden.

Ihr Fleisch ist butterzart mit einem tollen Aroma. Bei Spitzenköchen ist es ein beliebtes Fleisch, weil die Durocs intramuskuläres Fett haben. Das heißt, dass das Fleisch eine sehr feine Marmorierung hat. Es ist sehr gut ausgeglichen zwischen Fett und Muskel, wodurch saftiges, nicht allzu fettiges Fleisch entsteht.

Pietrain Schweine stammen aus Belgien, es sind kurze, breite Schweine mit einer guten Muskelbildung. Die Tiere sind entweder gescheckt oder reinweiß, werden bis 260 kg (Eber bis 300 kg) schwer und gehören seit dem Ende des 20. Jahrhunderts zu den bedeutendsten Schweinerasse in der Zucht. Die Beliebtheit rührt von der überdurchschnittlichen Fleischmenge her, die ein Tier abgibt. Die Tiere haben einen hohen Magerfleischanteil, was heutzutage sehr gefragt ist.

Sie bekommen einen Muskelfleischanteil von über 60 %. Zu sehen ist dies vor allem an den Schinken, deshalb tragen Pietrain den Spitznamen „Schwein mit vier Schinken“.

Duroc und Pietrain Schweine zu kreuzen ergibt also ein saftiges Fleisch mit feinen Marmorierungen. Butterzart, ein toller Geschmack und wenig Fett. Mit vier Schinken!